0

Shopping ist kein Stadteil von Tokyo

Ja, der Hans hat recht. Wir waren heute den ganzen Tag shoppen. Quasi wie die Frauen. Und wie bei Frauen hat das zum Ergebniss, das wir vor unserem Kleiderschrank stehen und der Meinung sind, nix zum Anziehen zu haben. Einziger Unterschied ist nur, das wir keine Klamotten gekauft haben.

Geld kann man in Tokyo richig schnell losweden. Gummistiefel bei Ives Saint Laurent für günstige 160 € oder EINEN Apfel im Tante-Emma-Laden um die Ecke für einen Euro. Die Wassermelone kostet zwischen 20 und 25€. Außer im Deli - da kann man auch viel mehr dafür zahlen.

Tja, die Preise haben auch dazu geführt daß Hans gleich mal einen vierstelligen Betrag im Elektronikkaufhaus gelassen hat.

So, morgen ist also unser letzter Tag in Japan. Somit nähert sich auch unser Blog dem Ende.
Für den Fall, das ihr gern noch mehr von den 3'en aus Japan erfahen möchtet, werden wir in den nächsten Tagen ein Spendenkonto einrichten. Wenn's voll ist, fahren wir extra für euch nochmal hierher. Nur für euch!!!!

0 Kommentare:

Kommentar posten